Sie befinden sich hier:

Sich informieren und weiterbilden

Um am Ball zu bleiben ist es wichtig, informiert zu sein und sich mit verschiedenen Themen auseinander zu setzen. Wir unterstützten Sie dabei.

Durchführung garantiert
Kurs ausgebucht

Info Ausbildung FaBe Erwachsene Art. 32 ab 2022: 22.06.21
Der Kurs wird durchgeführt.

Datum

22. Juni 2021

Zeit

14:30 bis 16:00 Uhr

Durchführungsort

Findet online via zoom statt.
Den Zugangslink senden wir Ihnen einige Tage vor der Veranstaltung zu.

Veranstalter
  • Dienststelle Berufs- und Weiterbildung Kanton Luzern
  • BBZG
  • zodas

Thema

Erwachsene bringen einen grossen Erfahrungsschatz mit, welchen sie sich im privaten wie auch beruflichen Umfeld angeeignet haben. Diesen Erfahrungen will der Kanton Luzern gerecht werden, indem er Lehrgänge für Erwachsene anbietet, welche spezifisch auf diese ausgerichtet sind und sie in zwei Jahren auf das Qualifikationsverfahren (QV) vorbereitet.

Dieser QV-Vorbereitungslehrgang ist modular aufgebaut. Die einzelnen Module werden fortlaufend abgeschlossen, so dass als Schlusspunkt die «Praktische Arbeit« (VPA) im Betrieb abgelegt wird.

Inhalte

Informationen zu den Rahmenbedingungen, Aufbau und Details des Lehrgangs

Leitung
  • Silvia Waser, betriebliche Ausbildungsberaterin DBW
  • Nicola Snozzi, Rektorin BBZG
  • Esther Müller, Geschäftsführerin zodas

Kosten

Die Informationsveranstaltung ist kostenlos.



Bewerten und Beurteilen in der beruflichen Grundbildung 29.06.2021
Der Kurs wird durchgeführt.

Datum

29. Juni 2021

Zeit

08:30 bis 16:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a 68, 6020 Emmenbrücke

Ziele
  • Die Kursteilnehmenden werden in die Grundlagen zum Bewerten und Beurteilen eingeführt.
  • Die Kursteilnehmenden setzen sich damit auseinander die Leistung der Lernenden gezielt zu erfassen und zu analysieren.
  • Die Kursteilnehmenden erweitern ihre Handlungsmöglichkeiten, um den Lernprozess der Lernenden positiv zu unterstützen und die Lernenden in ihrer Entwicklung zu unterstützen.
  • Die Kursteilnehmenden tauschen sich miteinander aus.

Programm

Wir gestalten die Kurse so, dass Sie die Möglichkeit haben, sich in Gruppen auszutauschen und mit praktischen Beispielen aus der Praxis zu arbeiten. Falls vorhanden, bitten wir Sie, Ihre Fragen und Unklarheiten mitzubringen, damit diese bearbeitet werden können.

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachfrau/-mann Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Berufsbildende

Kosten
  • Für Mitgliederinstitutionen von zodas kostenlos
  • Für Nichtmitgliederinstitutionen von zodas Fr. 90.- pro Person

Bemerkungen

Es ist von Vorteil, zuerst die Kurse "Anwendung Ausbildungselemente FaBe" und "Umgang mit Arbeits- und Projektdokumentationen" zu absolvieren.

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Bei Abmeldungen innerhalb von zwei Wochen vor Kursbeginn wird das ganze Kursgeld in Rechnung gestellt.



Berufsbildner*innen-Tagung FaBe 30.06.2021
Der Kurs wird durchgeführt.

Datum

30. Juni 2021

Zeit

08:30 bis 12:30 Uhr

Durchführungsort

online via zoom.

Den Zugangslink versenden wir ca. eine Woche vor der Veranstaltung.

Veranstalter

BBZG und zodas

Thema

Wie tickst du? Wie ticke ich?
Generationenunterschiede verstehen, Generation Z gut begleiten.

So wie sich die Welt verändert, müssen sich auch die jungen Menschen verändern. Die Unterschiede zwischen den Generationen sind gross, vor allem in Werten, Umgang mit Autoritäten und Lernverhalten. Diese Unterschiede zu kennen und zu verstehen ist zentral, um die Generation Z in ihrer Ausbildung gut fördern und begleiten zu können.

Auf der Basis von soziologischem Fachwissen und anhand zahlreicher Fallbeispiele wird gezeigt, wie und warum sich junge Menschen jeweils von der vorherigen Generation absetzen und aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen neue Verhaltensweisen entwickeln und entwickeln müssen. Der Schwerpunkt wird auf der Generation Z liegen. In der Diskussion und Gruppenarbeit werden eigene Verhaltensweisen reflektiert und gute Umgangsweisen ausgelotet.

Neben dem Schwerpunktthema erhalten die Teilnehmenden allgemeine Informationen aus dem Verband, der Berufsfachschule und der Lehraufsicht.

Programm

Tagungsprogramm (pdf)

Leitung
  • Frau Dr. Miriam Engelhardt, Soziologin
  • Nicola Snozzi, Rektorin BBZG
  • Esther Müller, Geschäftsführerin zodas

Zielgruppe

Berufsbildende

Kosten

Die Kosten betragen CHF 50.

Bemerkungen

Für die fakultative Anschlussveranstaltung vom 6. Juli 2021 müssen Sie sich nicht separat anmelden.

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Bei Abmeldungen innerhalb von zwei Wochen vor Kursbeginn wird das ganze Kursgeld in Rechnung gestellt.



Infoveranstaltung und Schulung neue BiVo FaBe 02.07.2021
Der Kurs wird durchgeführt.

Datum

02. Juli 2021

Zeit

09:00 bis 16:30 Uhr

Durchführungsort

online via zoom. Sie erhalten einige Tage vor der Veranstaltung den Zugangslink.

Thema

Die revidierte Bildungsverordnung (BiVo) FaBe tritt 2021 in Kraft. Alle Lernenden der dreijährigen Grundbildung als Fachfrau / Fachmann Betreuung werden ab Lehrstart im August 2021 an allen Lernorten nach diesen neuen Vorgaben ausgebildet. Diese Informationsveranstaltung und Schulung bereitet Sie darauf vor, an Ihrem Lehrort die nötigen Schritte für eine erfolgreiche Umsetzung einzuleiten.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen

  • die neue BiVo und den Bildungsplan
  • das neue berufspädagogische Modell (Handlungskompetenzen-Modell statt wie bisher Triplex-Modell)
  • die aktualisierten Bildungsinhalte
  • die neuen Ausbildungsinstrumente

und können diese umsetzen.

Inhalte

Vormittag

  • Informationen zum Beruf
  • Informationen zur Berufsfachschule
  • Informationen Überbetriebliche Kurse
  • Informationen Qualifikationsverfahren
  • Informationen Lehraufsicht
  • Austausch der drei Lernorte

 

Nachmittag (für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner der Betriebe)

  • Einführung in die neuen Ausbildungsinstrumente
  • Ausbildungsplanung in den Betrieben
  • Einführung in Sephir

Leitung
  • Verantwortliche von zodas
  • Lehraufsicht Kantone
  • Verantwortliche Berufsfachschulen
  • Chefexpertin
  • Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus den Betrieben

Zielgruppe
  • Hauptverantwortliche Berufsbildnerinnen und Berufsbildner der Ausbildungsbetriebe aus der Zentralschweiz 
  • Lehrpersonen Berufsfachschulen (nur vormittags)
  • Kursleitende überbetriebliche Kurse (nur vormittags)

 

Kosten

kostenlos

Bemerkungen

Die Informationsveranstaltung und Schulung ist für Ausbildungsbetriebe obligatorisch.

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



Grundschulung Sephir neuer Bildungsplan (2021) 17.08.2021

Datum

17. August 2021

Zeit

13:30 bis 16:00 Uhr

Durchführungsort

Die Sephirschulungen finden online mit Zoom statt.
Den Zugangslink erhalten Sie einige Tage vor der Durchführung.

Thema

Ihre Institution hat sich entschieden SEPHIR für die betriebliche Ausbildung mit alle Möglichkeiten zu nutzen. Als Berufsbildner/-in bzw. Fachkraft werden sie mit SEPHIR arbeiten und werden in dieser Schulung in die Anwendung eingeführt.

Bei der Schulung wird der Fokus bei der betrieblichen Bildung (Bildungsplan, Lerndokumentationen, Bildungsbericht) auf die Umsetzung der neuen Bildungsgrundlagen ab 2021 gelegt. Die anderen Anwendungen bleiben identisch.

Auf die Umsetzung der alten Bildungsgrundlagen wird nur kurz eingegangen.

Ziele
  • Die Teilnehmenden haben einen Zugang zu SEPHIR.
  • Die Teilnehmenden kennen die Elemente von SEPHIR.
  • Die Teilnehmenden können die Elemente von SEPHIR anwenden.

Zielgruppe

Leitende, Ausbildungsverantwortliche und Berufsbildner/-nnen in Institutionen, welche vollumfängliche Nutzer von SEPHIR im Beruf Fachfrau/-mann Betreuung sind und noch keine Einführung in SEPHIR besucht haben.

Kosten

Es entstehen keine Kurskosten.

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



Grundschulung Sephir neuer Bildungsplan (2021) 20.08.2021

Datum

20. August 2021

Zeit

08:30 bis 11:00 Uhr

Durchführungsort

Die Sephirschulungen finden online mit Zoom statt.
Den Zugangslink erhalten Sie einige Tage vor der Durchführung.

Thema

Ihre Institution hat sich entschieden SEPHIR für die betriebliche Ausbildung mit alle Möglichkeiten zu nutzen. Als Berufsbildner/-in bzw. Fachkraft werden sie mit SEPHIR arbeiten und werden in dieser Schulung in die Anwendung eingeführt.

Bei der Schulung wird der Fokus bei der betrieblichen Bildung (Bildungsplan, Lerndokumentationen, Bildungsbericht) auf die Umsetzung der neuen Bildungsgrundlagen ab 2021 gelegt. Die anderen Anwendungen bleiben identisch.

Auf die Umsetzung der alten Bildungsgrundlagen wird nur kurz eingegangen.

Ziele
  • Die Teilnehmenden haben einen Zugang zu SEPHIR.
  • Die Teilnehmenden kennen die Elemente von SEPHIR.
  • Die Teilnehmenden können die Elemente von SEPHIR anwenden.

Zielgruppe

Leitende, Ausbildungsverantwortliche und Berufsbildner/-nnen in Institutionen, welche vollumfängliche Nutzer von SEPHIR im Beruf Fachfrau/-mann Betreuung sind und noch keine Einführung in SEPHIR besucht haben.

Kosten

Es entstehen keine Kurskosten.

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



Branchenspezifischer Kurs für Berufsbildner/in 23.08. - 07.09.2021

Datum

23. August 2021 bis 07. September 2021

Zeit

08:00 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Termine

  • 23.08.2021
  • 25.08.2021
  • 30.08.2121
  • 06.09.2021
  • 07.09.2021

 

Thema

Lernende Fachfrauen/ Fachmänner Betreuung EFZ in Ihrem Betrieb gezielt ausbilden und im Berufsalltag optimal begleiten und unterstützen - der Berufsbildnerkurs befähigt Sie, Ihre Lernenden zu fördern, zu motivieren und zu führen. Für die Verantwortlichen von Lernenden ist der Berufsbildnerkurs obligatorisch.

 

Ziele

Die Berufsbildner/innen im Beruf FaBe sind sich ihrer Rolle als Lernbegleiter/in bewusst und können:

  • die Funktionsweise der Grundbildung erklären und mit allen beteiligten Stellen zielorientiert zusammenarbeiten
  • Lernende treffsicher rekrutieren
  • die berufliche und persönliche Entfaltung der Lernenden sowie deren Selbstständigkeit fördern
  • die rechtlichen Grundlagen zielführend anwenden
  • die Ausbildung so planen und die Arbeitsumgebung derart vorbereiten, dass ein effizienter sowie effektiver Lernprozess möglich ist
  • Lernende zielgerichtet instruieren und wirkungsvoll anleiten
  • den Lernprozess mit konstruktiven Rückmeldungen und einer fairen Beurteilung der Lern- und Arbeitsleistungen steuern
  • spezifische Probleme von Jugendlichen sowie schwierige Situationen konstruktiv lösen
  • bei Bedarf notwendige sowie zielführende Massnahmen ergreifen

Der Berufsbildnerkurs führt zum Abschluss "Berufsbildner/in mit eidg. anerkanntem Kursausweis".

 

Leitung
  • Doris Fellmann Blättler
  • Marion Thüring
  • Silvia Waser

 

Zielgruppe
  • Berufsbildnerinnen und Berufsbildner sowie Fachvorgesetzt im Beruf Fachfrau/ Fachmann Betreuung EFZ

 

Kosten

Die Kosten betragen total CHF 720.– inkl. Unterrichtsmaterialien.

Die Zentralschweizer Kantone leistet einen Subventionsbeitrag auf obigen Preis, für Personen, die im entsprechenden Kanton arbeiten.

 

Mitnehmen

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop und Kopfhörer mit.



Grundschulung Sephir neuer Bildungsplan (2021) 27.08.2021

Datum

27. August 2021

Zeit

08:30 bis 11:00 Uhr

Durchführungsort

Die Sephirschulungen finden online mit Zoom statt.
Den Zugangslink erhalten Sie einige Tage vor der Durchführung.

Thema

Ihre Institution hat sich entschieden SEPHIR für die betriebliche Ausbildung mit alle Möglichkeiten zu nutzen. Als Berufsbildner/-in bzw. Fachkraft werden sie mit SEPHIR arbeiten und werden in dieser Schulung in die Anwendung eingeführt.

Bei der Schulung wird der Fokus bei der betrieblichen Bildung (Bildungsplan, Lerndokumentationen, Bildungsbericht) auf die Umsetzung der neuen Bildungsgrundlagen ab 2021 gelegt. Die anderen Anwendungen bleiben identisch.

Auf die Umsetzung der alten Bildungsgrundlagen wird nur kurz eingegangen.

Ziele
  • Die Teilnehmenden haben einen Zugang zu SEPHIR.
  • Die Teilnehmenden kennen die Elemente von SEPHIR.
  • Die Teilnehmenden können die Elemente von SEPHIR anwenden.

Zielgruppe

Leitende, Ausbildungsverantwortliche und Berufsbildner/-nnen in Institutionen, welche vollumfängliche Nutzer von SEPHIR im Beruf Fachfrau/-mann Betreuung sind und noch keine Einführung in SEPHIR besucht haben.

Kosten

Es entstehen keine Kurskosten.

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



Grundschulung Sephir neuer Bildungsplan (2021) 15.09.2021

Datum

15. September 2021

Zeit

08:00 bis 11:00 Uhr

Durchführungsort

Die Sephirschulungen finden online mit Zoom statt.
Den Zugangslink erhalten Sie einige Tage vor der Durchführung.

Thema

Ihre Institution hat sich entschieden SEPHIR für die betriebliche Ausbildung mit alle Möglichkeiten zu nutzen. Als Berufsbildner/-in bzw. Fachkraft werden sie mit SEPHIR arbeiten und werden in dieser Schulung in die Anwendung eingeführt.

Bei der Schulung wird der Fokus bei der betrieblichen Bildung (Bildungsplan, Lerndokumentationen, Bildungsbericht) auf die Umsetzung der neuen Bildungsgrundlagen ab 2021 gelegt. Die anderen Anwendungen bleiben identisch.

Auf die Umsetzung der alten Bildungsgrundlagen wird nur kurz eingegangen.

Ziele
  • Die Teilnehmenden haben einen Zugang zu SEPHIR.
  • Die Teilnehmenden kennen die Elemente von SEPHIR.
  • Die Teilnehmenden können die Elemente von SEPHIR anwenden.

Zielgruppe

Leitende, Ausbildungsverantwortliche und Berufsbildner/-nnen in Institutionen, welche vollumfängliche Nutzer von SEPHIR im Beruf Fachfrau/-mann Betreuung sind und noch keine Einführung in SEPHIR besucht haben.

Kosten

Es entstehen keine Kurskosten.

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



Bewerten und Beurteilen in der beruflichen Grundbildung 21.10.2021

Datum

21. Oktober 2021

Zeit

08:30 bis 16:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a 68, 6020 Emmenbrücke

Ziele
  • Die Kursteilnehmenden werden in die Grundlagen zum Bewerten und Beurteilen eingeführt.
  • Die Kursteilnehmenden setzen sich damit auseinander die Leistung der Lernenden gezielt zu erfassen und zu analysieren.
  • Die Kursteilnehmenden erweitern ihre Handlungsmöglichkeiten, um den Lernprozess der Lernenden positiv zu unterstützen und die Lernenden in ihrer Entwicklung zu unterstützen.
  • Die Kursteilnehmenden tauschen sich miteinander aus.

Programm

Wir gestalten die Kurse so, dass Sie die Möglichkeit haben, sich in Gruppen auszutauschen und mit praktischen Beispielen aus der Praxis zu arbeiten. Falls vorhanden, bitten wir Sie, Ihre Fragen und Unklarheiten mitzubringen, damit diese bearbeitet werden können.

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachfrau/-mann Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Berufsbildende

Kosten

Fr. 180.-- pro Person

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
Bei Abmeldungen innerhalb von zwei Wochen vor Kursbeginn wird das ganze Kursgeld in Rechnung gestellt.



IPA Schulung Auffrischung Vormittag 02.11.2021

Datum

02. November 2021

Zeit

08:30 bis 12:00 Uhr

Durchführungsort

zodas Bildungszentrum, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Thema

Die/der Fachfrau/ -mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.

Kosten

Franken 90.-- pro Person.

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



IPA Schulung Auffrischung Nachmittag 02.11.2021

Datum

02. November 2021

Zeit

13:30 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

zodas Bildungszentrum, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Thema

Die/der Fachfrau/ -mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.

Kosten

Franken 90.-- pro Person.

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



IPA Schulung 04.11.2021

Datum

04. November 2021

Zeit

08:30 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Thema

Die/der Fachfrau/-mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.
Fachvorgesetzte sind zum Besuch dieses Kurstages verpflichtet.

Kosten

Franken 180.-- pro Person

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



Branchenspezifischer Kurs für Berufsbildner/in 11.11. - 23.11.2021

Datum

11. November 2021 bis 23. November 2021

Zeit

08:00 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Termine

  • 11.11.2021
  • 12.11.2021
  • 19.11.2121
  • 22.11.2021
  • 23.11.2021

 

Thema

Lernende Fachfrauen/ Fachmänner Betreuung EFZ in Ihrem Betrieb gezielt ausbilden und im Berufsalltag optimal begleiten und unterstützen - der Berufsbildnerkurs befähigt Sie, Ihre Lernenden zu fördern, zu motivieren und zu führen. Für die Verantwortlichen von Lernenden ist der Berufsbildnerkurs obligatorisch.

 

Ziele

Die Berufsbildner/innen im Beruf FaBe sind sich ihrer Rolle als Lernbegleiter/in bewusst und können:

  • die Funktionsweise der Grundbildung erklären und mit allen beteiligten Stellen zielorientiert zusammenarbeiten
  • Lernende treffsicher rekrutieren
  • die berufliche und persönliche Entfaltung der Lernenden sowie deren Selbstständigkeit fördern
  • die rechtlichen Grundlagen zielführend anwenden
  • die Ausbildung so planen und die Arbeitsumgebung derart vorbereiten, dass ein effizienter sowie effektiver Lernprozess möglich ist
  • Lernende zielgerichtet instruieren und wirkungsvoll anleiten
  • den Lernprozess mit konstruktiven Rückmeldungen und einer fairen Beurteilung der Lern- und Arbeitsleistungen steuern
  • spezifische Probleme von Jugendlichen sowie schwierige Situationen konstruktiv lösen
  • bei Bedarf notwendige sowie zielführende Massnahmen ergreifen

Der Berufsbildnerkurs führt zum Abschluss "Berufsbildner/in mit eidg. anerkanntem Kursausweis".

 

Leitung
  • Doris Fellmann Blättler
  • Marion Thüring
  • Silvia Waser

 

Zielgruppe
  • Berufsbildnerinnen und Berufsbildner sowie Fachvorgesetzt im Beruf Fachfrau/ Fachmann Betreuung EFZ

 

Kosten

Die Kosten betragen total CHF 720.– inkl. Unterrichtsmaterialien.

Die Zentralschweizer Kantone leistet einen Subventionsbeitrag auf obigen Preis, für Personen, die im entsprechenden Kanton arbeiten.

 

Mitnehmen

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop und Kopfhörer mit.



IPA Schulung 16.11.2021

Datum

16. November 2021

Zeit

08:30 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Thema

Die/der Fachfrau/-mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.
Fachvorgesetzte sind zum Besuch dieses Kurstages verpflichtet.

Kosten

Franken 180.-- pro Person

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



IPA Schulung 17.11.2021

Datum

17. November 2021

Zeit

08:30 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

online

Thema

Die/der Fachfrau/-mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.
Fachvorgesetzte sind zum Besuch dieses Kurstages verpflichtet.

Kosten

Franken 180.-- pro Person

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



IPA Schulung 02.12.2021

Datum

02. Dezember 2021

Zeit

08:30 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Thema

Die/der Fachfrau/-mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.
Fachvorgesetzte sind zum Besuch dieses Kurstages verpflichtet.

Kosten

Franken 180.-- pro Person

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



IPA Schulung 07.12.2021

Datum

07. Dezember 2021

Zeit

08:30 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Thema

Die/der Fachfrau/-mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.
Fachvorgesetzte sind zum Besuch dieses Kurstages verpflichtet.

Kosten

Franken 180.-- pro Person

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



IPA Schulung Auffrischung Vormittag 09.12.2021

Datum

09. Dezember 2021

Zeit

08:30 bis 12:00 Uhr

Durchführungsort

online

Thema

Die/der Fachfrau/ -mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.

Kosten

Franken 90.-- pro Person.

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



IPA Schulung Auffrischung Nachmittag 09.12.2021

Datum

09. Dezember 2021

Zeit

13:30 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

online

Thema

Die/der Fachfrau/ -mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.

Kosten

Franken 90.-- pro Person.

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.



IPA Schulung 05.01.2022

Datum

05. Januar 2022

Zeit

08:30 bis 17:00 Uhr

Durchführungsort

Bildungszentrum zodas, Emmenweidstrasse 58a, 6020 Emmenbrücke

Thema

Die/der Fachfrau/-mann Betreuung schliesst den Ausbildungsprozess mit einer Individuellen Praktischen Arbeit im Lehrbetrieb ab. Der/die Berufsbildner/in des jeweiligen Lehrbetriebes stellt die Aufgabe, organisiert und bewertet die Arbeit. Mit dieser Art der Lehrabschlussprüfung steigen die Anforderungen an die Berufsbildner/innen. Sie übernehmen eine neue Aufgabe und eine neue Rolle.

Ziele

Die Teilnehmenden kennen ihre neue Rolle und die damit verbundenen Aufgaben bei der praktischen Lehrabschlussprüfung.
Die Teilnehmenden sind fähig, die IPA korrekt und vollständig vorzubereiten, zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
Die Teilnehmenden sind in der Lage, das QV-Tool von SEPHIR anzuwenden.

Inhalte
  • Gesetzliche Grundlage zur IPA
  • Ablauf der IPA
  • Aufgaben und Kompetenzen der Berufsbildner/innen bzw. der Expertinnen und Experten bei der IPA
  • Anmeldung zur IPA und Aufgabenbeschreibung erstellen
  • Auswahl und Formulierung der IPA-Aufgabe
  • Startfreigabe der IPA und Betreuung der Lernenden
  • Dokumentation der Prüfung
  • Beurteilung und Bewertung des praktischen Teils der IPA und der Dokumentation
  • Einführung und Anwendung des QV-Tools von SEPHIR

Leitung

Gisela Bass, Chefexpertin Fachperson Betreuung in der Zentralschweiz

Zielgruppe

Fachvorgesetzte (Ausbildungsverantwortliche, BerufsbildnerInnen, PraxisbegleiterInnen), welche in der IPA 2022 die Rolle des/ der BerufsbildnerIn übernehmen und somit für die praktische Prüfung und die Notengebung verantwortlich sind.
Fachvorgesetzte sind zum Besuch dieses Kurstages verpflichtet.

Kosten

Franken 180.-- pro Person

Bemerkungen

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.